Startseite / Andalusiens unbekannte Provinz
gourmondo.de - Taste the World!

Das Tal von Jerte (Extremadura)

Natur ,Kirschblüte und archaisches Brauchtum

Obwohl das Tal von Jerte allgemein in Verbindung mit der Kirschblüte genannt wird (übrigens sie ist wunderbar)ist es so das diese Region dem Reisenden viele interessante Möglichkeiten bietet.Im folgenden erzähle ich euch ein wenig was ihr euch anschauen und machen könnt.

1- Das Tal von Jerte ist ein idealer Ort für Wanderer und Bergsteiger. Falls du eine kurze jedoch spektakuläre Route suchst,empfehle ich euch die "Garganta de la Nogaleas"(mit herrlichen Wasserfällen)in Navaconcejo (der Weg ist nichts für kleine Kinder).Solltet Ihr einen langen Wanderweg suchen so solltet ihr die "Garganta de los Infernos " (Garganta bedeutet Schlucht)besuchen,welche eine Badezone hat. Die "Pilones" sind ein authentischer Luxus ,(es sind Teiche die vom Fluss aus dem Felsen gewaschen sind).Und möchtet Ihr eine lange Bergwanderung machen,könnt Ihr über den Berg des Jerte Tals nach "La Vera" auf der Route "Carlos V" wandern (dieser Wanderweg startet in Tornavacas). Die Wahrheit ist das es unendlich viele Wander und Bergsteigrouten gibt (Ihr könnt mehr Information beim Tourismusbüro von "Cabezuela del Valle" bekommen die Telefonnummer ist 0034 927 47 25 58).

2- Unbedingt besuchen sollte man auch den Abenteuerpark "Valle del Jerte Parque de Aventura" ,dies ist ein neuer Park welcher sich zwischen hohen Pinien bäumen befindet.Man kann dort die Natur genießen und man kann sich in luftiger Höhe von Baum zu Baum bewegen.

3- Auf dem Bergpass "Tornavacas"müsst Ihr den Aussichtspunkt "Mirador del Valle" besuchen,wo man die Aussicht auf die gesamte Region genießen kann.Und man sollte auch das Dorf "Tornavacas" besuchen und durch seine Strassen gehen.Dies ist vielleicht das am besten erhaltene Dorf des Tales ,und ohne Zweifel eines der ursprünglichsten. 4 - Und sollte euch der Kultur - Tourismus zusagen unbedingt solltet Ihr Plasencia besuchen.Diese Stadt befindet sich am Beginn des Tales und beherbergt wahre Kunstschätze in Form von Monumenten und Historischen Gebäuden.Hier findet Ihr die schönste Kathedrale von ganz Extremadura (es handelt sich tatsächlich um eine beeindruckende doppelte Kathedrale).Auch können wir das typische Dorf "Gargantala Olla" besuchen,und das Kloster von "Yuste" wo seine letzten Tage der Kaiser Karl V (Carlos V) verbrachte. Ein anderer interessanter Besuch den wir machen können ist nach "Hervás"und seinem berühmten Judenviertel dort hin kommen wir über den Bergpass "Puerto de Honduras" (Vorsicht diejenigen die nicht Schwindelfrei sind).Dort könnt Ihr das Motorradmuseum besuchen (sehr interessant aber vielleicht ein bisschen teuer).

5- Für diejenigen die gerne wissen möchten wie die Menschen früher in

der Region gelebt haben findet in "El Torno" 145 alte historische Gebäude welche von der Landesregierung der Extremadura als Kutur - Historisches Erbe deklariert wurde.

6 -Vom Tal "Valle del Jerte" zu sprechen bedeutet von Wasserreichtum zu sprechen.Zum Baden ist fast jeder Ort geeignet.

In "Jerte" und "Cabezuela" findet Ihr natürliche Schwimmbäder mit "Chirnguito" (Strand bar) und in "Piornal"eine Sportanlage mit drei Schwimmbädern (es wird hier Eintritt verlangt).

7- Wollt Ihr keine Probleme haben wenn Ihr zum Essen Ausgehen wollt ist es empfehlenswert nicht zu spät zu kommen (je nach Jahreszeit ist sehr viel los).In diesem Aspekt das Dorf mit dem besten Angebot ist "Jerte".

Jedes Jahr ,die Talbewohner feiern die Kirschblüte und man organisiert Feste in allen Dörfern der Region.Dies ist vielleicht die einzige Möglichkeit in der das ganze Tal feiert.Es werden Unmengen an Ausstellungen,Verkostungen regionaler Spezialitäten,Regionale Tanzfeste,Tourniere,Wettbewerbe und viele andere Veranstaltungen organisiert.Das Datum ist jedes Jahr ein anderes,normalweise ist es um die Mitte März.Es kommen zur Fiesta viele Besucher darum sollte man rechtzeitig alles planen.

Aber die Natur richtet sich nicht immer an die Menschlichen Kalender und Termine und nicht immer trifft die Kirschblüte mit der Fiesta.Der Einfluss des Klimas ist bedeutend und so kann die Kirschblüte viel früher aber auch später sein.Darum sollte man sehr aufmerksam mit der Terminwahl sein da die volle Kirschblüte dauert nur einige Tage.(Den genauen Termin kann euch das Tourismusbüro sagen ,ihr solltet dort Anfang März anrufen ,(Telef. 00 34 927 47 25 58).

Die Kirschblüte im Tal "Valle del Jerte" ist mehr als eine Tradition oder Brauchtum,es ist eine Vitale Erfahrung. Die Kirschblüte erinnert an den Uralten Ritus in der einfache Mensch,der Bauer,seine Freude und Dankbarkeit an die Mutter Erde über die bevorstehende Ernte ausdrückt.Jedes Jahr diese Jubelfeier ist begleitet von einer authentischen Explosion von Schönheit.Die Freude zeigt sich in den Menschen und in der Erde.

Am 19 und 20 Januar feiert man (San Sebastian) in "Piornal",Dach der Extremadura und Wiege des guten Schinkens,das Fest der "JARRAMPLAS"wo sich in diesem Brauch verschieden Elemente mischen,Fest,Musik,Riten,Gastronomie,und Kostüme,etc...Die Fiesta ist als Touristische Sehenswürdigkeit deklariert,und wirklich muss man sie erleben.Jarramplas ist eine alte Sagenfigur mit enormer Maske und einem Kostüm mit bunten Bändern ,die Dorfbewohner "bestrafen"sie indem sie Rüben nach ihnen werfen. "Jarramplas" ist die Identität dieses Bergvolkes und der Stolz seiner Bevölkerung. Der Ursprung der Fiesta ist unbekannt ,jedoch existieren Mythen ;Fruchtbarkeitskulten und die Verstossung des Winters,und manche glauben auch das er seinen Ursprung hat in Zeremonien welchen die ersten Eroberer bei den Ureinwohnern in Amerika gesehen haben. Heutzutage steht außer Zweifel der Zusammenhang den diese Mythische Tradition mit dem Feiertag des Heiligen Sebastin hat.Zweifellos hat es die Kirche verstanden,das Sozial Tief verwurzelte Volkstum an ihre Kirchlichen Festtermine anzupassen. Die Bewohner des Tales sind stolz auf Ihr Fest und feiern sie jedes Jahr mit neuem Enthusiasmus.

Anfahrt "Valle del Jerte"

© Copyright 2006-2017 Oliven werkstatt | Disclaimer | IMPRESSUM & AGB | design: SIURELL digital v1.4

PARTNER: Rezepte mit Oliven | Andalusien | Wandern-in-Andalusien | Granada Online | Lebensmittel-Portal lebensmittelwelt

PARTNER: Reisefuehrer Andalusien | www.aktuelle.es

RSS