Startseite / Oliven werkstatt / Blog
gourmondo.de - Taste the World!

Die Olivenbäume und Sorten im Westen Granadas


  Landschaft in West Granada www.olivenwerkstatt.com

  Landschaft nahe der Ortschaft Jayena
 
 
 

Bis zu 11 regional eigenständige Olivensorten zeugen davon das im Westen Granadas schon seit Urzeiten Olivenbäume angebaut werden .
 

 

 

PNG - 418.1 kB
Lucio Olivenbaum

 

 

Die wichtigsten Olivensorten welche in dieser Region vorkommen:
 

Auf 29,21 % der Anbaufläche wird die Sorte Picual angebaut und 40.3 % der Olivenbäume sind von der Sorte Hojiblanca , Picudo 15.6% und die Sorte Lucio 10.31 %;
  Oliven der Sorte Picudo www.olivenwerkstatt.com
 

Regionale Sorten :

Nevadillo blanco de Alhama de Granada de Granada 1.83%; Gordal de Granada 0,32%; Loaime 0,95%; Manzanilla de Montefrío y Manzanilla de agua 1,06%; Chorreao de Montefrío 0,27 %, Guitoso 0,05%; Verdal 0,02%; Azul 0,02% y Alameño de Cabra
 

 

Weitere Olivenbaumsorten deren Vorkommen sich nur auf einige Ortschaften beschränkt. Zum Beispiel die Sorten “Carrasquillo” im Gemeindegebiet von Montefrío, und “Umbliguillo” in der Zone von Alhama de Granada .

.

 
 

Im Winter kann es sein das der Schnee einige Tage liegen bleibt . www.olivenwerkstatt.com
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 


 
 

Beschreibung der Olivenbäumsorten die im Westen Granadas angebaut werden.
 
 

Der Olivenbaum der Sorte PICUAL ist eine kräftiger Baum und die Früchte sind früh reif haben einen großen Ölgehalt und sind in der Ergiebigkeit relativ konstant . Diese Sorte ist sehr Anpassungsfähig an unterschiedlichste Klimatische und Bodenbeschaffenheit. Speziell wird sie aufgrund der Widerstandsfähigkeit gegen sehr tiefe Temperaturen geschätzt.
 

 

Jedoch verträgt der Picual Baum nicht sehr gut Trockenheit und Nährstoffarme Böden . Die Frucht ist sehr früh reif und ist leicht zu ernten da sie sich leicht vom Baum lösst. Auch zeichnet sich die Frucht durch einem sehr hohem Ölgehalt aus . Im allgemeinem ist diese Sorte sehr gut an die Bedingungen in West Granada angepasst.

 
 

Der Olivenbaum der Sorte PICUDO und seine Frucht hat einen sehr hohen Ölgehalt . Widerstandsfähig und tolerant gegen sehr tiefe Temperaturen und feuchte Böden , Sensibel mehr an einem Mangel an Wasser als an einem Überfluss. Diese Sorte hat zwei Eigenschaften , ist vor allem Aufgrund der Qualität seines Öls und der großen Öl Ausbeute geschätzt.. Die Früchte sind sehr spät reif und die Frucht ist schwierig zu ernten weil sie sich nicht sehr leicht von den Zweigen löst was zur Folge hat das ihre Ernte höhere Kosten verursacht.
 
 

. Oliven der Sorte Hojiblanca www.olivenwerkstatt.com
 

Die Olivenbaumsorte HOJIBLANCA ist sehr produktiv . Der Baum passt sich sehr gut an Nähstoffarme Böden an. Seine Früchte sind tolerant gegen tiefe Temperaturen obwohl der Baum unter längeren Phasen von Minustemperaturen leidet. Die Früchte sind sehr spät reif und werden normalerweise erst im Januar geerntet. Die Hojiblanca Frucht hat keinen sehr großen Ölgehalt aber sie wird geschätzt als Speise Olive und zur Ölgewinnung .Als Speise Olive werden sowohl die grünen als auch die schwarzen Oliven verwendet. Obwohl diese Frucht eine gute Größe hat, ist ihre Ernte schwierig da sie sich nicht leicht von den Zweigen lösen lässt.

  Die Olivenbaumsorte LUCIO ist eine regionale Sorte die nur im Westen Granadas vorkommt und das Hauptanbaugebiet liegt im Gemeindegebiet der Ortschaft Illora , deshalb wird diese Sorte auch Illoreño genannt. Es existieren zwei Untersorten „Lucio Gordo „ und „Lucio Fino“ . Die Untersorte Lucio „Gordo“ ist nicht sehr Produktiv da sie nicht sehr viel Früchte trägt. Im Gegenteil dazu ist die Untersorte Lucio „Fino“ für den Olivenbauern interessant . Sie ist Produktiv wie die Sorte Picual und hat einen sehr hohen Ölgehalt. Beide Untersorten Lucio sind früh reif und können einfach geerntet werden da die Früchte sich leicht von den Zweigen pflücken lassen. Der Baum ist sehr widerstandsfähig und dem extremen Mediterranen Klima der Region West Granadas angepasst. Sie ist widerstandsfähig gegen längere Frostphasen und Trockenheit. Das Wachstum dieses Olivenbaums ist sehr langsam aber er erreicht hohes Alter.
 

Die Regionalen Sorten

 

CHORREAO DE MONTEFRIO ist eine Sorte zur Ölgewinung , die Frucht reift rasch und ist einfach zu ernten. Die Ergiebigkeit dieser Olivensorte ist Durchnittlich, aber konstant . Die Frucht hat einen guten Ölgehalt . Der Baum wird als sehr Wiederstandsfähig geschätzt wegen seiner Anpassungsfähigkeit an unterschiedliche Böden. Er wiedersteht gut Trockenheit und auch der Feuchtigkeit im Boden und der Kälte in den Wintermonaten..
 

JPG - 55.2 kB

 

MANZANILLA DE MONTEFRIO ist eine Sorte von Mittlerer Produktivität .Die Dauer bis zur Reifung der Frucht liegt im Mittleren Bereich und sie kann einfach geerntet werden. Der Ölgehalt der Frucht liegt auch im Mittleren Bereich. Der Baum ist empfindlich gegen Feuchtigkeit im Boden und seine Widerstandsfähigkeit gegen Trockenheit ist Durchschnittlich. Die Frucht wird sowohl zur Ölgewinnung wie auch für Speise Oliven verwendet aufgrund der guten Größe der Früchte .

 
 

GORDAL DE GRANADA, diese Sorte ist sehr Produktiv sie wird Aufgrund der guten Größe als Speise Olive verwendet . -
 

Die Olivenbaumsorte LOAIME ist sehr produktiv aber nicht sehr vital und altert früh . Der Ölgehalt dieser Frucht ist gut und das Öl ist von guter Qualität . Auch eignet sich die Frucht sehr gut als Speiseolive. Diese Sorte wird sehr stark von Vögeln befallen da einerseits die Frucht früh reift und süß im Geschmack ist. Scheinbar sind die Blätter im Geschmack auch sehr süß und dienen in einigen Gemeindegebieten der Zone als Tierfutter.
  Lucio www.olivenwerkstatt.com

.. NEVADILLO BLANCO Olivenbaumsorte welche in den Regionen von Alhama de Granada, Málaga und dem Süden Córdobas vorkommt. Die Frucht ist früh reif und fällt sehr früh vom Baum auf den Boden. Die Produktivität des Baums liegt im mittleren Bereich , die Frucht hat einen Ölgehalt von 22% . Dieses Öl wird wegen seines süßen Geschmacks geschätzt . Diese Olivenbaumsorte ist nicht sehr widerstandsfähig gegen kalte Winter und Krankheiten.

  Chorreao de Montefrio www.olivenwerkstatt.com
 

GUITOSO Lokale Sorte welche im Gemeindegebiet von Montefrio vorkommt .Die Frucht reift sehr spät und ist schwer zu ernten da sich die Frucht nicht leicht von den Zweigen löst. Diese Baumsorte ist sehr anpassungsfähig an unterschiedliche Böden und Feuchtigkeit. Widerstandsfähig gegen Trockenheit jedoch nicht gegen Kälte.
 

Hojiblanca www.olivenwerkstatt.com .
  ALAMEÑO DE CABRA diese Olivenbaumsorte ist ergiebig trägt aber nach einer guten Ernte während zwei Jahren keine Früchte . Die Frucht hat einen guten Ölgehalt ist aber schwer zu ernten und das Fruchtfleisch ist sehr weich was zur Folge hat das bei der Ernte viele Früchte leiden und zerdrückt werden.
 
 
 

VERDAL Sorte welche nur in Gemeindegebiet von Alhama de Granada vorkommt.. Die Frucht reift sehr früh aber sehr anfällig dafür von Vögeln befallen zu werden da das Fruchtfleisch einen süßen Geschmack hat.

 
 
 

© Copyright 2006-2010 Oliven werkstatt

© Copyright 2006-2017 Oliven werkstatt | Disclaimer | IMPRESSUM & AGB | design: SIURELL digital v1.4

PARTNER: Rezepte mit Oliven | Andalusien | Wandern-in-Andalusien | Granada Online | Lebensmittel-Portal lebensmittelwelt

PARTNER: Reisefuehrer Andalusien | www.aktuelle.es

RSS